Mohnish Pabrai ersteigert Mittagessen mit Warren Buffett

Zum ersten Mal wurde im Jahr 2000 ein gemeinsames Mittagessen mit Warren Buffett versteigert. In der Nacht von Freitag auf Samstag endete bei Ebay nun die jüngste Auktion dieser Art. Für ein Gebot von 650.100 $ ging der Zuschlag an den 43 Jahre alten Value Investor Mohnish Pabrai, der im Jahr 1999 den Pabrai Investment Funds initiierte, sowie an seinen Freund Guy Spier, dem Manager des Hedge Fonds Aquamarine LLC.

Valueinvesting.de, 02. Juli 2007

Pabrai managed mittlerweile ein Vermögen von 600 Mio. $ und sagt, dass das meiste von seinem persönlichen Erfolg auf dem Wissen von Warren Buffett, sowie einigen anderen Investoren, beruht. Dabei habe Buffett den bedeutendsten Einfluss auf die Entwicklung von Pabrais Investmentstil gehabt. In den ersten sieben Jahren des Pabrai Investment Funds erzielte er eine durchschnittliche jährliche Rendite von über 26%. Vor dem Hintergrund der drei aufeinanderfolgenden Baissejahre im Zeitraum 2000 bis 2002, erscheint dieses Ergebnis um so beeindruckender.

Für seinen Fonds hat Mohnish Pabrai zuletzt Aktien von Berkshire Hathaway erworben. Insgesamt hat er zur Zeit über 6% seiner finanziellen Mittel in Buffetts Investmentholding investiert. Wie viele andere Value Investoren neigt Pabrai zu einer starken Konzentration seiner Kapitalmittel.

Hierzu hat er den Begriff des „ten by ten“ Portfolios ins Leben gerufen. Diese Bezeichnung steht für Aktien von zehn verschiedenen Unternehmen mit jeweils zehn Prozent Depotgewichtung. Diese Portfoliostruktur dient zum einen dem Zweck, die Performance des Aktienmarktes zu übertreffen. Zum anderen ist Pabrai der Meinung, dass ein Investor nicht tätig werden sollte, wenn er nicht das Vertrauen hat, mindestens zehn Prozent der zur Verfügung stehenden Mittel in eine bestimmte Idee zu investieren.

Gewöhnlich hält Mohnish Pabrai in seinem Portfolio zwischen 7 und 15 verschiedene Investments.