Value Investing: Sichere Kapitalanlage mit Aktien


0711-Aktienclub GbR und 0711-Aktienclub Rohstoff GbR



0711-Aktienclub GbR und 0711-Aktienclub Rohstoff GbR

Jahnstraße 3
74321 Bietigheim Bissingen

Vertretungsberechtigter Gesellschafter: Thomas Mücke

E-Mail: erfolg@0711-aktienclub.de
Internet: http://www.0711-aktienclub.de

Tel. 07142 / 91 08 31
Mobil: 0176 / 201 66 771

Das Ziel des 0711-Aktienclub ist, seinen Gesellschaftern eine langfristig erfolgreiche Kapitalanlage zu ermöglichen und damit eine sinnvolle Alternative zu den Produkten von Banken und Versicherungen anzubieten.

Der 0711-Aktienclub stellt sich vor


„Eigentlich müsste ich längst damit anfangen, an meine finanzielle Zukunft zu denken. Aber wofür soll ich mich bei den vielen Angeboten entscheiden?“ Obwohl diese Aussage fast jeder kennt, fällt es den meisten schwer, tatsächlich eine Entscheidung zu treffen – aus Angst etwas falsch zu machen, oder noch schlimmer, einem gewieften Vermittler auf den Leim zu gehen. Zu groß ist die Versuchung, Zukunftsfragen erst einmal beiseite zu schieben. Dieser Versuchung sollte man allerdings widerstehen. Denn gerade beim Sparen gilt: Zeit ist Geld.

Der 0711-Aktienclub hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, für seine Gesellschafter langfristig eine gute Rendite zu erzielen. Dadurch soll vor allem der Zinseszinseffekt ausgenutzt werden. Dies bedeutet, dass die Zinsen nicht nur auf Ihre Anfangsinvestition gezahlt werden, sondern auch auf die Gewinne der folgenden Jahre. Bei einer Anfangsinvestition von 10.000 Euro und beispielsweise 10% Rendite im ersten und zweiten Jahr ergibt dies im zweiten Jahr keine 1.000 Euro Gewinn, sondern 1.100 Euro.  Dies liegt daran, dass auch auf die Gewinne von 1.000 Euro des ersten Jahres wiederum 10% Gewinn entfallen.

Nicht umsonst bezeichnete Albert Einstein den Zinseszins als die „größte mathematische Entdeckung aller Zeiten“. Und diesen Effekt wollen wir für Ihr Vermögen nutzen.

Warum Aktien die bessere Alternative sind


Erfolg durch den Zinseszins-Effekt

Ein Beispiel: Wer monatlich 100 Euro mit durchschnittlich 9 Prozent jährlicher Verzinsung anlegt, verfügt nach 30 Jahren über 170.000 Euro. Ein Drittel davon, also rund 55.000 Euro werden in den letzten knapp 5 Jahren dieses Zeitraums erwirtschaftet.

Dieses Beispiel und die Grafik zeigen: je länger die Spardauer, desto stärker zählt jeder Prozentpunkt bei der monatlichen Rendite. Daraus kann sich nur folgende Konsequenz ergeben: sofort anfangen zu investieren auch wenn der Betrag noch so klein ist.

Vorteile des 0711-Aktienclubs
Wir wollen Ihnen bessere Anlagemöglichkeiten für Ihre Vermögensbildung anbieten und eine gewinnbringendere Alternative zum Sparbuch vorstellen.

Hierzu verfügt der 0711-Aktienclub über zwei Wertpapierdepot-Gesellschaften mit verschiedenen Anlageschwerpunkten:
Die 0711-Aktienclub GbR und die 0711-Aktienclub Rohstoff GbR.

Sie haben die Möglichkeit, sich für eine Gesellschaft zu entscheiden oder beide miteinander zu kombinieren.

Für beide Varianten gelten folgende Vorteile:
  • Wir sind kostengünstiger als vergleichbare Fondgesellschaften:
    Im Gegensatz zu den meisten Aktien- oder Rentenfonds gibt es beim 0711-Aktienclub keinen Ausgabeaufschlag. Dieser beträgt üblicherweise bis zu 5 Prozent Ihrer Anlagesumme. (Sie müssen also bei den üblichen Aktienfonds zuerst einmal 5% Gewinn erzielen, um Ihren ursprünglichen Einzahlungsbetrag wieder zu erlangen)

  • Viele Beteiligungsmodelle haben eine lange Kündigungsfrist:
    Bei einer Investition in den 0711-Aktienclub können Sie Ihre Beteiligung zu jedem Monatsende reduzieren oder ganz auflösen. Somit bleiben Sie flexibel. Dies ist ein großer Vorteil, da Sie aufgrund plötzlicher Ereignisse in der Zukunft möglicherweise schnell an Ihr Vermögen kommen müssen.

  • Beteiligungsmöglichkeit für Jedermann: 2.500.- € Einmalzahlung oder 75.- € monatliche Zahlung
  • Durch unsere geringe Mindestanlagesumme sind unsere zwei Wertpapierdepot-Gesellschaften für Jedermann geeignet. Sollten Sie nur eine Einmalzahlung leisten wollen, beträgt diese mindestens 2.500.- €. Wenn Sie sich an beiden Gesellschaften beteiligen wollen, so müssen Sie keine 5.000.- € einzahlen, sie können die Mindestsumme von 2.500.- € nach Ihren Vorstellungen auf beide Depotgesellschaften verteilen. Selbstverständlich können Sie auch nur eine monatliche Summe einzahlen. Diese beträgt für jede Gesellschaft mindestens 75.- € im Monat. Zusätzlich haben Sie auch jederzeit die Freiheit beliebige Sonderzahlungen zu tätigen.
» Eine Beteiligung am 0711-Aktienclub ist also ohne große Summen und mit flexiblen Konditionen möglich.

Aufbau unseres Aktienclubs


Unser Aktienclub besteht, wie es die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) und die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) empfehlen, aus Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR). Unter dem Oberbegriff 0711-Aktienclub verfügen wir über zwei Depotgesellschaften mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten:

Die 0711-Aktienclub GbR investiert schwerpunktmäßig in deutsche und europäische Unternehmen. Hierbei suchen wir aus der großen Zahl der börsennotierten Unternehmen diejenigen heraus, die aus unserer Sicht einen überdurchschnittlichen Gewinn erwarten lassen. Entscheidend sind nicht die Größe und der Bekanntheitsgrad der Unternehmen, sondern die Bewertung und unser Analyseergebnis. Durch diese Analyse wird eine mögliche Unter- oder Überbewertung der Unternehmen festgestellt.

Die 0711-Aktienclub Rohstoff GbR investiert schwerpunktmäßig weltweit in Unternehmen aus dem Rohstoffbereich. Die Basisanlage besteht aus führenden Bergbaugesellschaften, aus Bau- und Ölserviceunternehmen, aus Öl- und Gasgesellschaften sowie Goldminen. Ins Depot werden dabei nur die qualitativ besten Unternehmen, deren Aktienwert im Vergleich zum Unternehmenswert (einschließlich der zukünftigen Reserven) eine Unterbewertung aufweist, aufgenommen.

Alle Mitglieder sind somit Gesellschafter der 0711-Aktienclub GbR und/oder der 0711-Aktienclub Rohstoff GbR.


Geschäftsführung

Die Geschäftsführung hat die Aufgabe, den jeweiligen Aktienclub nach außen zu vertreten. Zusätzlich ist sie verantwortlich für die Feststellung der Einkünfte und Gewinne, die Erstellung und den Versand der monatlichen Gesellschaftsabrechnungen und für die Verwaltungsaufgaben.

Anlageausschuss

Beide Gesellschaften verfügen über einen Anlageausschuss. Die Mitglieder unterstützen und beraten die Geschäftsführung, bzw. die Vermögensverwalterin FIVV AG bei Investitionen der Gesellschafterbeiträge und den Anlagestrategien.

Kontrollausschuss

Die Aufgabe des Kontrollausschusses ist es, die Geschäftsführung zu kontrollieren. Hierzu lässt sich dieser über alle wichtigen Angelegenheiten informieren und vergleicht die Angaben in den Abrechnungen mit den Angaben der konto- und depotführenden Banken (Wertpapierabrechnungen, Kontostände und Depotübersichten).

Unsere Partnerin: FIVV AG

Seit 1998 ist das Erbringen von Finanzdienstleistungen für Aktienclubs ab einem Anlagevolumen von 500.000 Euro oder 50 Gesellschaftern erlaubnispflichtig. Kontrollierende Instanz ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die FIVV AG ist ein von der BaFin zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut und Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV). Aus diesem Grund haben wir die FIVV AG mit der Erbringung der erlaubnispflichtigen Finanzdienstleistungen betraut. Die FIVV AG entscheidet letztendlich über die Depotzusammenstellung, führt die Wertpapiertransaktionen durch und überwacht unsere Anlagestrategien.

Informationen und Gebühren


Transparenz ist für uns kein Schlagwort, das nur auf dem Papier existiert. Im 0711-Aktienclub erhält jeder Gesellschafter monatlich seinen ganz individuellen Clubbericht. Neben den aktuellen Ereignissen enthält dieser Bericht die Entwicklung und die Höhe des persönlichen Vermögens. Die Höhe Ihres Vermögens ist selbstverständlich nur Ihnen und nicht den anderen Gesellschaftern bekannt. Sollten darüber hinaus noch Fragen offen sein, steht Ihnen die Geschäftsführung hierfür jederzeit zur Verfügung.

Neben dem monatlichen Bericht erhält jeder Gesellschafter zudem einen Jahresbericht. Dieser fasst nochmals alle Entwicklungen des abgelaufenen Jahres zusammen. Sie finden hier alles über die Entwicklung unseres Aktienclubs, unseres Depots, die Tops und Flops und unserer Performance.

Verwaltungsgebühr: Für die Verwaltungskosten des Aktienclubs werden monatlich maximal 0,1% des Anlagevermögens entnommen. Hiervon werden alle Kosten für die Website, Porto, Software, Fachzeitschriften u.a. bestritten.

Geschäftsführervergütung: Der Geschäftsführer erhält am Monatsende für seine Tätigkeit gemäß §17 des jeweiligen Gesellschaftsvertrages eine monatliche Vergütung von 0,13% (+ MwSt.) des aktuellen Anlagevermögens. Diese wird jeweils vom aktuellen Anlagevermögen abgezogen.

Vergütung des Finanzdienstleister: Unser Partner und Finanzdienstleister FIVV AG erhält gemäß §18 des jeweiligen Gesellschaftsvertrages eine monatliche Vergütung von 0,133% (+ MwSt.) des aktuellen Anlagevermögens.

Erfolgshonorar: Auf ein Erfolgshonorar wird verzichtet.

Rabatte: Für größere Investitionen bieten wir Ihnen einen Rabatt auf die Geschäftsführervergütung an. Sprechen Sie uns bitte auf diese Möglichkeit an.

Gesellschafter im 0711-Aktienclub werden


1. Bitte lesen Sie unseren Verkaufsprospekt inklusive des jeweiligen Gesellschaftsvertrages durch. Den Verkaufsprospekt finden Sie auf unserer Website www.0711-Aktienclub.de im Downloadbereich. Sollten Sie über keinen Internetzugang verfügen, senden wir Ihnen diesen auch gerne per Post zu.

2. Ergänzen Sie alle erforderlichen Angaben auf der Beitrittserklärung und unterschreiben diese.

3. Füllen Sie das Formular „Zusatzerklärung für Investmentclubs“ aus. Hierzu tragen Sie auf der Rückseite unter „Name, Vorname aller weiteren Gesellschafter/Mitglieder“ Ihre Personalien ein und unterschreiben Sie dort.

4. Sollten Sie sich sowohl an der 0711-Aktienclub GbR und an der 0711-Aktienclub Rohstoff GbR beteiligen, so benötigen wir für jede Gesellschaft jeweils ein ausgefülltes Formular.

5. Gehen Sie bitte mit dem „Post-Ident“ (postkartengroßes Formular) und einem gültigen Ausweis oder Reisepass zu einer beliebigen Postfiliale und lassen Sie das Post-Ident dort von einem Postmitarbeiter am Schalter ausfüllen. Dieser schickt dann das Formular an uns zurück.

6. Durch dieses Postident-Verfahren wird Ihre Identität bestätigt. Dies ist zum einen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen notwendig, und dient zum anderen Ihrer eigenen Sicherheit.

Bitte senden Sie die Beitrittserklärung (im Original) zusammen mit der „Zusatzerklärung für Investmentclubs“ an:

0711-Aktienclub
Jahnstr. 3
74321 Bietigheim-Bissingen

Nach Eingang Ihrer Unterlagen erhalten Sie von uns ein Schreiben, in dem Sie neben Ihrer Gesellschafter-Nummer auch die Bankverbindung für Ihre Einzahlungen erfahren. Ab diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Einzahlungen per Dauerauftrag oder Überweisung tätigen. Im Feld „Verwendungszweck“ geben Sie bitte Ihre Gesellschafter-Nummer an. Natürlich sind in unserem Investmentclub auch jederzeit Sonderzahlungen nach Ihren Vorstellungen möglich.





Letzte Aktualisierung: 22. April 2007 · Startseite · Impressum · Ranking-Hits



 
Google