Seth Klarman

Seth A. Klarman wurde am 21. Mai 1957 geboren und ist Value Investor und Portfoliomanager der Baupost Group, einer Gesellschaft, die für vermögende Familien und Einzelpersonen Investments in liquiden Kapitalanlagen managt. Die Baupost Group zählt damit zur Gruppe der Hedgefonds. Während Klarman fortwährend vor den Gefahren des Aktienmarktes warnt, hat er dessen Performance beständig übertroffen. Klarmans Track Record brachte ihm ein hohes Ansehen ein. Gemäß den von der Hedge Fund Group zur Verfügung gestellten Daten liegt die von Klarman erzielte Rendite seit 1983, als Baupost gegründet wurde, bei durchschnittlich 19,6% p.A.. Dabei schnitt Klarman lediglich in elf von 97 Quartalen negativ ab.

Darüber hinaus ist Klarman Autor des 1991 aufgelegten Klassikers „Margin of Safety: Risk-Averse Value Investing Strategies for the Thoughtful Investor“. Das Buch ist vergriffen und wird derzeit bei Amazon zu Preisen ab 2.000,– Euro aufwärts angeboten.

Auch die aktuell 7 Mrd. $ umfassende Baupost Group ist seit einigen Jahren für neue Gelder geschlossen. Klarmans Buch, seine Briefe an die Baupost Gesellschafter sowie weitere Dokumente seines Fonds sind daher die einzigen Quellen, welche einige Anhaltspunkte über Klarmans Denkweise liefern. Derweil bezeichnet sich Seth Klarman selbst als Deep Value Investor in der Tradition von Warren Buffett und Benjamin Graham, dem Value Investing Pionier.

Aufgewachsen ist Seth Klarman in Baltimore, wo sein Vater als Ökonom arbeitete. Nachdem Klarman an der Cornell Universität im Jahr 1979 sein Abschlußexamen in Wirtschaftswissenschaften absolviert hat, arbeitete er für eineinhalb Jahre bei Max Heine und Michael Price. Danach ging er zur Harvard Universität, bei der er 1982 einen M.B.A. Abschluß in Betriebswirtschaft erwarb. Seine Investmentkarriere begann für vier wohlhabende Familien, für die Klarman anfangs 27 Mio. $ verwaltete. Unter diesen vier Familien befanden sich auch zwei Harvard Professoren.

Klarman arbeitet in Boston mit einem Team von 24 Mitarbeitern und geht keine Wetten auf die allgemeine Richtung des Aktienmarktes ein. Anstelle dessen sucht Klarman nach werthaltigen Investmentgelegenheiten und warnt, dass Wall Street oftmals überteuerte Vermögensgegenstände an seine Kunden verkauft. Klarman ist mißtrauisch gegenüber Neuemissionen, da Banken in ihrem Bestreben nach hohen Provisionen oftmals teure oder höchst riskante Wertpapiere an den Markt bringen.

In einem 24-Jahres-Zeitraum von 1983 bis 2006 erzielte Klarman eine durchschnittliche jährliche Rendite von 19,6% und gehört damit zu den erfolgreichsten Investoren der Welt. Klarmans Track Record ist hervorragend und wird noch viel außergewöhnlicher wenn man bedenkt, dass er immer wieder große Summen an Bargeld hält.

Die vielen Jahre überdurchschnittlicher Investmenterträge haben Seth Klarman sehr wohlhabend gemacht. Die Baupost Group fordert eine Managementgebühr von 1% auf das von ihr investierte Kapital sowie 20% des jährlichen Gewinns. Bei einem verwalteten Vermögen von 7 Mrd. $ entstehen dadurch laufende Gebühreneinnahmen von jährlich 70 Mio. $. Die erfolgsabhängige Vergütung im Geschäftsjahr 2006, in dem Klarman einen Gewinn von 22% oder 1,3 Mrd. $ erzielte, belief sich damit zusätzlich 260 Mio. $.